ALLES HAT SEINE ZEIT

Die Gottesdienstreihe für ALLES

„Alles hat seine Zeit“ – das ist ein geflügeltes Wort, das seinen Ursprung in der Bibel hat. In diesen Wochen beschäftigen wir uns in den Gotttesdiensten mit dem, was „ALLES“ ist – das Leben mit seinen Spannungen und Gegensätzen, seinen hoffnungsvollen Momenten und von Ohnmacht geprägten Zeiten. Miteinander suchen und finden wir Gott darin und immer wieder uns Menschen als seine geliebten Töchter und Söhne.

Ein Gedicht im Buch Prediger inspiriert uns so wie es bis heute Künstlerinnen und Künstler inspiriert (die Puhdys: Wenn ein Mensch lebt; Peter Maffay in Tabaluga: Alles im Leben hat seine Zeit; Pete Seeger hat den Text in „Turn, Turn, Turn“ als Liedtext genommen und vertont.

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:

Geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit; töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit; weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit; Steine wegwerfen hat seine Zeit, Steine sammeln hat seine Zeit; herzen hat seine Zeit, aufhören zu herzen hat seine Zeit; suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit; zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit; schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit; lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.

Die Bibel, Prediger/Kohelet Kapitel 3, 1-8

Nähere Informationen zu den Gottesdiensten gibt es wie immer auf unserer facebook-Seite und im „Blättle“ von Metzingen.

Unsere Gottesdienste beginnen sonntags um 10 Uhr in der Heinemannstraße 5 in Metzingen